Schülerinnvertretung

Schülerinnenvertretung 2020/2021

Schulsprecherin: Pia Simon, 10c
stellv. Schulsprecherinnen: Amelie Burek, Q3
Josephine Schwarz, 8c
Beisitzerinnen: Clara Teichmann, Q3
Elisa Maier, Q3
Athanasia Coloudas, 10c
Eva-Lotta Ondreka, 10a
Franzi Haberl, 8c

Allgemeine Informationen

Schulsprecherin

Plant alle SV Sitzungen und andere wichtige organisatorische Dinge, führt die Gespräche mit der Schulleitung und repräsentiert die Schülerschaft nach Außen. Außerdem ist sie Ansprech-partnerin aller Schülerinnen.

Stellvertretende Schulsprecherin

Sie ist die rechte Hand der Schulsprecherin, hilft bei Organisation und übernimmt eine beratende Funktion.

SV-Vorstand

Er besteht aus 5 Personen, die alle mit unterschiedlichen Projekten betraut sind und die SV komplettieren

SV Lehrer/in

Der/ die SV Lehrer/ in ist gleichzeitig Vertrauenslehrer des Altbaus und für 2 Jahre gewählt. Er/ sie steht der SV als Fachkraft zur Hilfe und ist Ansprechpartner/in der SV bei Problemen.

Die Schülervertretung ist eine Organisation in der Schule, die von der gesamten Schülerschaft direkt gewählt wird. Die SV besteht aus sieben Schülerinnen, genauer gesagt einer Schulsprecherin, ihrer Stellvertreterin und fünf weiteren Vorstandsmitgliedern.
Eine Wahlperiode dauert zwei Jahre. Alle Schülerinnen können sich ab der siebten Klasse zu Wahlen aufstellen lassen.
Die Arbeit der Schülervertretung beinhaltet meist die Teilnahme an Konferenzen und die Begleitung von Projekten an der Schule. Zudem können die Schülerinnen an der Gestaltung des Schulalltages mitwirken.
Die Klassensprecher bilden die Basis für jede weitere Aktivität der SV und sind daher ausschlaggebend für das positive Schulleben.

Endet die Schülerbeteiligung schon mit der Wahl für die Schülervertretung auf Schulebene? Nein, natürlich nicht.
Es gibt dann auf Kreisebene Stadtschülerräte und Kreisschülerräte, in denen von allen Schulen der Kreise Schülervertreter sitzen. Desweiteren hat jedes Bundesland eine Landesschülervertretung, deren Aufgabe die Interessenvertretung aller Schülerinnen und Schüler in ihren jeweiligen Bundesland ist. Die Landesschülervertretungen kooperieren auch auf Bundesebene und entsenden Delegierte auf europäische Ebene.

Projekte der SV

Als Schülerinnenvertretung sind wir dazu da, euch, eure Meinungen und eure Wünsche zu vertreten. In allen Fragen oder Problemen, die ihr nicht mit den Lehrer*innen klären könnt oder wollt, sind wir ansprechbar und werden euch helfen so gut es geht. Gleichzeitig sind wir auf euch angewiesen, denn wir können nicht wissen, was ihr von der SV erwartet. Sprecht uns an, wenn ihr euch Veranstaltungen wünscht oder Verbesserungsvorschläge habt.

Aber was genau macht die SV überhaupt? Neben dem Besuch von Fach- und Gesamtkonferenzen, haben wir uns im ersten Halbjahr vor allem um drei größere Veranstaltungen gekümmert:

Ende Oktober fand die Öffnung der jüdischen und muslimischen Gebetsräume statt. Nachdem wir bereits an der Planung mitgewirkt hatten, waren wir für die Führungen durch die Gebetsräume und die Kapelle zuständig und beaufsichtigten zusammen mit einigen Schülerinnen der Q1 das Buffet. Es war eine wundervolle Veranstaltung geprägt von interreligiösen Begegnungen und offenem Dialog.

Kurz vor den Weihnachtsferien haben wir den Weihnachtsbasar im Anschluss an das Adventskonzert organisiert und wie jedes Jahr dort Glühwein und heißen O-Saft verkauft. Zusammen mit dem Waffelstand der Q3 und dem Plätzchenverkauf der Q1 entstand ein gemütliches Beisammensein, auf das wir uns dieses Jahr hoffentlich wieder freuen können.

Zum Ende des ersten Halbjahres trat ein Ereignis ein, vor dem wir uns bereits seit über einem Jahr gefürchtet hatten. Unsere Schulleiterin Frau Trocholepczy wurde in den mehr als verdienten Ruhestand verabschiedet. Nachdem wir die offizielle Verabschiedung mitgestaltet hatten, veranstalteten wir zwei Tage später eine Verabschiedung der Schülerinnen. Jahrgangsweise kamen die Klassen in die Pausenhalle im Altbau, führten kleine Darbietungen auf oder hielten Reden. Frau Trocholepczy hatte in all den Jahren immer ein offenes Ohr für jede einzelne Schülerin und mit ihrer warmherzigen, freundlichen Art hat sie unsere Schule zu einem Ort gemacht, an dem nicht nur die Leistung zählt, sondern auch der Mensch selbst. Vor allem uns als SV hat sie immer zugehört, unsere Meinungen ernst genommen und uns so gut es ging unterstützt. So ein offener Austausch ist nicht selbstverständlich und wir sind ihr unglaublich dankbar dafür. Im zweiten Halbjahr waren uns aufgrund von Corona leider die Hände gebunden. Abstandsregelungen und homeschooling verhinderten unsere Sitzungen und somit die Weiterplanung und Umsetzung unserer Projekte. Wie schon im vorigen Jahr wollten wir unter anderem einen Flohmarkt für die Schülerinnen veranstalten. Wir hoffen sehr, dass wir unsere SV-Arbeit bald wieder mit neuen Mitgliedern und frischem Elan aufnehmen können.

Auch auf unserem Instagram-Account waren wir im letzten Jahr sehr aktiv, was wir weiterhin so beibehalten werden. Dort informieren wir über Projekte, halten Euch auf dem Laufenden und ab diesem Schuljahr wollen wir es allen Klassen ermöglichen, Kuchenaktionen zu bewerben, Spendenaufrufe zu starten etc. Dafür könnt Ihr uns SV-Mitglieder einfach ansprechen. Da der Account eine einfache Möglichkeit darstellt, mehr über unsere Arbeit und Aktionen zu erfahren, könnt Ihr uns gerne folgen. Wir bitten Euch außerdem darum, auf das SV-Brett zu schauen, über das wir ebenfalls über Wichtiges informieren werden. Wenn Ihr Euch für die SV-Arbeit interessiert, könnt Ihr gerne zu unseren Sitzungen kommen, die Termine werden über das Brett mitgeteilt.

Checkliste für geeignete Klassensprecherkandidatinnen

  • Engagement
  • Pflichtbewusstsein
  • freies Sprechen
  • Durchsetzungsstärke
  • Interesse an der SV
  • Selbstbewusstsein
  • Fairness
  • Mut zur Diskussion

Links

Stadtschülerrat Offenbach: www.stadtschuelerrat.de

Landesschülervertretung: www.lsv-hessen.de