Schülervertretung

Schülervertretung 2019/2020

Schulsprecherin: Elisa Maier (Q1)

Stellv. Schulsprecherinnen: Luam Weldu (Q3), Pia Simon (9c)

SV-Beisitzerinnen: Amelie Burek (Q1), Clara Teichmann (Q1), Jasmin Kolodziej (9a), Josephine Schwarz (7c),
Zara Di Vittoria (6F1)

Allgemeine Informationen

Schulsprecherin

Plant alle SV Sitzungen und andere wichtige organisatorische Dinge, führt die Gespräche mit der Schulleitung und repräsentiert die Schülerschaft nach Außen. Außerdem ist sie Ansprechpartnerin aller Schülerinnen.

Stellvertretende Schulsprecherin

Sie ist die rechte Hand der Schulsprecherin, hilft bei Organisation und übernimmt eine beratende Funktion.

SV-Vorstand

Er besteht aus 5 Personen, die alle mit unterschiedlichen Projekten betraut sind und die SV komplettieren

SV Lehrer/in

Der/ die SV Lehrer/ in ist gleichzeitig Vertrauenslehrer des Altbaus und für Jahre gewählt. Er/ sie steht der SV als Fachkraft zur Hilfe und ist Ansprechpartner/in der SV bei Problemen.

Die Schülervertretung ist eine Organisation in der Schule, die von der gesamten Schülerschaft direkt gewählt wird. Die SV besteht aus sieben Schülerinnen, genauer gesagt einer Schulsprecherin, ihrer Stellvertreterin und fünf weiteren Vorstandsmitgliedern.
Eine Wahlperiode dauert zwei Jahre. Alle Schülerinnen können sich ab der siebten Klasse zu Wahlen aufstellen lassen.
Die Arbeit der Schülervertretung beinhaltet meist die Teilnahme an Konferenzen und die Begleitung von Projekten an der Schule. Zudem können die Schülerinnen an der Gestaltung des Schulalltages mitwirken.
Die Klassensprecher bilden die Basis für jede weitere Aktivität der SV und sind daher ausschlaggebend für das positive Schulleben.

Endet die Schülerbeteiligung schon mit der Wahl für die Schülervertretung auf Schulebene? Nein, natürlich nicht.
Es gibt dann auf Kreisebene Stadtschülerräte und Kreisschülerräte, in denen von allen Schulen der Kreise Schülervertreter sitzen. Desweiteren hat jedes Bundesland eine Landesschülervertretung, deren Aufgabe die Interessenvertretung aller Schülerinnen und Schüler in ihren jeweiligen Bundesland ist. Die Landesschülervertretungen kooperieren auch auf Bundesebene und entsenden Delegierte auf europäische Ebene.

Projekte der SV

Bereits zu Beginn des letzten Schuljahres stand nicht nur für die SV ein großes Ereignis an. Wir hatten eine Klausurtagung für alle Klassensprecherinnen organisiert. Zwei Tage lang konnten wir uns austauschen, Projekte entwickeln und uns über unsere Rechte und Pflichten informieren. Alle Beteiligten hatten Spaß und verstanden sich gut. Wir hoffen, noch viele Aktionen dieser Art planen und durchführen zu können. Auch in Bezug auf unser im vorigen Jahr eingeführtes Umweltprojekt „Green is the new black!“ haben sich in diesem Jahr einige Dinge getan. Kurz vor den Herbstferien wurde so eine Projektwoche zum Thema „Schöpfung bewahren“ durchgeführt, die den ökologischen Gedanken unseres Projekts mit den christlichen Werten der Schule vereinte. Aus dieser Projektwoche gingen unglaublich viele kreative und nachhaltige Ergebnisse hervor, so wurde zum Beispiel der Schulgarten bepflanzt, Müll zu Kunst umgestaltet und ein Lied gegen die Umweltverschmutzung geschrieben. Auch unsere Cafeteria setzt seit diesem Jahr vermehrt auf fair gehandelte und umweltfreundliche Produkte, zum Beispiel gibt es den Nudelsalat neuerdings im Glas und nicht mehr im Plastikbecher, was auch zur Müllvermeidung beiträgt. Mit „Green is the new black!“ belegten wir aufgrund dieser und noch einiger kleinerer Projekte den dritten Platz beim Umweltpreis des Bistums Mainz. Vom Preisgeld wollen wir nach dem Abschluss der Bauarbeiten einen Wasserspender für auffüllbare Trinkflaschen installieren lassen. Ebenfalls passend zum Thema Nachhaltigkeit veranstalteten wir vor den Sommerferien auch einen Flohmarkt auf dem Sportplatz. Er war trotz großer Hitze gut besucht und die Teilnehmerinnen konnten einiges kaufen und verkaufen. Unser nächstes Vorhaben in der Hinsicht auf Umweltschutz an unserer Schule betrifft die Mülltrennung. Viele Schülerinnen sind nicht darüber informiert, welcher Müll in welchen Eimer gehört. Dies wollen wir mit Hilfe von Infoschildern ändern und so auch das Bewusstsein für Mülltrennung und deren Auswirkung auf die Umwelt stärken.

Auch auf unserem Instagram-Account waren wir im letzten Jahr sehr aktiv, was wir weiterhin so beibehalten werden. Dort informieren wir über Projekte, halten Euch auf dem Laufenden und ab diesem Schuljahr wollen wir es allen Klassen ermöglichen, Kuchenaktionen zu bewerben, Spendenaufrufe zu starten etc. Dafür könnt Ihr uns SV-Mitglieder einfach ansprechen. Da der Account eine einfache Möglichkeit darstellt, mehr über unsere Arbeit und Aktionen zu erfahren, könnt Ihr uns gerne folgen. Wir bitten Euch außerdem darum, auf das SV-Brett zu schauen, über das wir ebenfalls über Wichtiges informieren werden. Wenn Ihr Euch für die SV-Arbeit interessiert, könnt Ihr gerne zu unseren Sitzungen kommen, die Termine werden über das Brett mitgeteilt.

Weil vier SV-Mitglieder uns aufgrund ihres Abiturs verlassen mussten, wurde die SV im Juni nachgewählt. Wir freuen uns auf motivierte und produktive Sitzungen, sowie neue Projekte in diesem Jahr!

Checkliste für geeignete Klassensprecherkandidatinnen

  • Engagement
  • Pflichtbewusstsein
  • freies Sprechen
  • Durchsetzungsstärke
  • Interesse an der SV
  • Selbstbewusstsein
  • Fairness
  • Mut zur Diskussion

Links

Stadtschülerrat Offenbach: www.stadtschuelerrat.de

Landesschülervertretung: www.lsv-hessen.de