Zuckerfest

Als „Zuckerfest“ bezeichnen viele Muslime das große Fest, das am Ende des Fastenmonats Ramadan gefeiert wird und das in diesem Jahr auf einen Sonntag fiel.
Die SV plante zusammen mit muslimischen Schülerinnen eine gemeinsame Aktion, um ihren Mitschülerinnen diese Tradition des Islam näher zu bringen. Die jungen Musliminnen brachten vor allem selbst hergestellte süße Speisen mit, die dem Tag auch einen seiner Namen gaben: Zuckerfest. Sie verkauften sie in den großen Pausen und erklärten dabei ihren neugierigen Mitschülerinnen auch gerne, wie schön es doch ist, nach der anstrengenden Fastenzeit Gott zu danken und diese Süßigkeiten zu genießen.
Mit dem Gewinn wollen die Schülerinnen die Anschaffung von Gebetsteppichen mit unterstützen.

Besinnungstag „GEBET“

Zu einer ganz besonderen Expedition machten sich die Schülerinnen der Jahrgangsstufe 6 auf.
Nach einem Morgengebet mit dem ganzen Körper stärkten sich alle für die besondere Reise mit einem kleinen Stück Brot, das deutlich machte, dass Beten, wenn man es nur lange genug „probiert“ – ähnlich wie das Brot – süßlich schmeckt und Geschmack nach mehr macht. Nachdem die Schülerinnen mit einem Log-Buch für die ungewöhnliche Reise ausgestattet waren, konnte es endlich richtig losgehen. An vielen Stationen lernten die Schülerinnen mit allen Sinnen unterschiedliche Aspekte des Betens kennen: Gebetshaltungen wurden anhand eines Audio-Clips ausprobiert sowie aus verschiedenen Elementen wie Lob, Dank, Bitte und Klage ein eigenes Gebet „gepuzzelt“. Natürlich durfte eine eigene Ecke zum Beten und Meditieren nicht fehlen.
Neu war vor allem, dass es der erste Besinnungstag unserer Schule war, der für christliche und muslimische Mädchen gemeinsam stattfand. Frau Nisrine Chemlal konnte für die Gestaltung des Tages für unsere muslimischen Mitschülerinnen gewonnen werden. Diese setzten sich am Vormittag ebenfalls mit dem Gebet auseinander. Nach der leckeren Pizza, die es zur Stärkung um die Mittagszeit gab, tauschten wir uns gegenseitig über unsere Gebetspraktiken aus und stellten fest, wie viele Ähnlichkeiten Christen und Muslime trotz aller Unterschiede haben. Besonders beeindruckend war, dass die muslimischen Mädchen bereit waren, den christlichen Mitschülerinnen ihre Form des Gebets mit einem Gebetsteppich zu zeigen und zu erklären.

(mehr …)

Brieffreundschaftsprojekt mit der Malvern St James Girls´ School

ENGLISH IS FUN!!! Seit August 2016 verständigen sich 16 Schülerinnen aus den jetzigen Klassen 8a und 8b per altmodische Art – Postbriefen – mit Schülerinnen aus der Malvern St James Girls´School in Worcestershire/England. Mit der Deutschlehrerin Frau Zimnowodski aus England rief Frau Liesenberg dieses Brieffreundschaftsprojekt ins Leben. Die Schülerinnen lernten sich über Profile kennen und schreiben nun regelmäßig Briefe nach England und warten sehnsüchtig auf Antworten der englischsprachigen Schülerinnen. Leider dauert es manchmal sehr lange, bis die erwarteten Antworten kommen. Themen sind Hobbies, Familie, Haustiere aber auch Fragen aus Wirtschaft und Politik. Es macht den Schülerinnen großen Spaß, die Briefe zu schreiben, zu bemalen und mit lustigen Stickern zu bekleben. Das Ziel des Brieffreundschaftsprojektes ist ein Schüleraustausch zwischen unseren beiden Schulen im kommenden Schuljahr.

A. Liesenberg

Sprachreise nach Irland

Seit einigen Jahren besteht für unsere Schülerinnen die Möglichkeit, eine zweiwöchige Sprachreise in der landschaftlich sehr reizvollen westirischen Küstenstadt Galway zu verbringen. Dieses Angebot richtet sich an die Jahrgangsstufen 7 bis 9 des Gymnasial- und Realschulzweiges. Die Schülerinnen sind in Gastfamilien untergebracht, gehen vormittags zur Sprachschule Atlantic Language School und nehmen an zahlreichen Nachmittags- bzw. Abendaktivitäten teil sowie an zwei Ganztagesausflügen.

Diese Sprachreise ist keine Schulveranstaltung der Marienschule, sondern wird von der Atlantic Language School in Galway, Irland angeboten. Die Sprachreise findet in den letzten beiden Wochen vor den Sommerferien statt.

Die nächste Irland-Sprachreise findet 2020 statt. Informationen folgen im Schuljahr 2019/20.

Rugby-AG

Zur Zeit nehmen 21 Schülerinnen, verteilt auf die Jahrgangsstufen 5-E an der Rugby-AG teil; geleitet wird der Kurs von René Siegel. Der Höhepunkt ist jedes Jahr die Teilnahme am Landesentscheid Rugby (Jugend trainiert für Olympia). Die Teilnahme an der AG ist für die Schülerinnen kostenlos, da sie von dem Förderverein der Marienschule finanziert wird. 

(mehr …)

DELF-Vorbereitungskurs 2015/2016

Im Januar 2016 begann ich zusammen mit Frau Mettin die Vorbereitung auf meine DELF Prüfung des Niveau B2, wozu wir uns einmal in der Woche trafen. Dabei übte sie mit mir das Hör- und Leseverstehen, ebenso wie die Textproduktion für die schriftliche und das Sprechen für die mündliche Prüfung. Die Prüfungen fanden im April statt und ich fühlte mich wirklich gut vorbereitet, da das wöchentliche Üben mir Sicherheit gab.

(mehr …)

Montpellier – Südfrankreich

Abfahrt war um 14 Uhr am Frankfurter Hauptbahnhof. Als wir schließlich Abschied genommen hatten, saßen wir auch schon samt Gepäck im TGV nach Avignon, von wo aus wir mit dem Bus nach Montpellier fuhren. Freundlich und offenherzig wurden wir von unseren Gasteltern empfangen und zu unseren neuen Unterkünften gebracht. Am nächsten Morgen ging es für uns das erste Mal in die LSF Sprachschule, wo wir jeden Tag fast vier Stunden Französischunterricht hatten.

(mehr …)