Aktuelles

„Green is the new Black“ - Projektwoche an der Marienschule Offenbach

„Alles ganz ohne Chemie – ich wusste gar nicht, dass das so gut geht,“ kommentiert eine Fünftklässlerin stolz die Sammlung an Seifen und Badekugeln, die sie in ihrem Projekt hergestellt hat. Unter dem von der Schülerinnenvertretung kreierten Motto „Green is the new Black” fand vom 24.9.2018 bis 28.9.2018 die Projektwoche an der Marienschule statt. Im Zentrum stand der Schutz der Umwelt und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Lebensstil. Unter der Leitung von Lehrkräften und älteren Schülerinnen befassten sich die Schülerinnen mit der Bedrohung des Planeten durch Plastikmüll, Emissionen oder Artensterben. In „Upcylcing“-Workshops entstanden aus Müll neue Gegenstände für den Alltag: Plastiktüten wurden zu Schürzen vernäht, Plastikflaschen verwandelten sich in Vogelfutterstationen. Schülerinnen bauten Hochbeete für den Schulgarten und ein Bienenhotel, das nun seinen Beitrag zur Bewahrung der Artenvielfalt leistet. Aus Kirchenliedern machten die Mädchen neue Songs, die zum Schutz der Schöpfung aufrufen. Die Projektwoche ist ein Baustein, mit dem sich die Marienschule um den Umweltpreis des Bistums Mainz 2018 bewirbt.

„Es ist gut, aus dem normalen Schulalltag herauszugehen und sich ganz ohne Leistungsdruck mit einem so wichtigen Thema zu befassen.“, sagte eine ehemalige Oberstufenschülerin, die ein Performance-Projekt leitete. Vielfältige Exkursionen in die Natur, noch dazu bei wunderbarem Sonnenschein, rundeten den außerschulische Lernprozess ab und leiteten sanft in die anschließenden Herbstferien über.

 

Prowo1

Prowo2

Prowo3

Prowo4

Prowo5

Prowo6

Prowo8

Prowo7