Aktuelles

In Zeiten von Corona: Gedanken zu Freundschaft und Versöhnung

(im Rahmen eines Klassengottesdienstes)

Freundschaft heißt, dass man in guten und in schlechten Zeiten füreinander da ist.
Freundschaft heißt, dass man versucht den anderen zu verstehen, den anderen zum Lachen bringen.
Freundschaft heißt, dass man aufeinander sauer sein darf.
Freundschaft heißt, dass man sich nach einem Streit wieder versöhnt, und dass man vergisst, was passiert ist.
Freundschaft heißt, dass man sich vertrauen kann und, selbst wenn man Streit hat, nicht verrät, was der andere einem anvertraut hat. Man sollte immer wieder aufeinander zugehen.
Freundschaft heißt, dass man mit lacht und es nicht so ernst nimmt, wenn der andere sich über einen lustig macht.
Freundschaft heißt, dass man viel unternimmt.
Freundschaft heißt, dass einem nichts voreinander peinlich ist.
Und wenn der andere sich mal etwas nicht traut, z.B. Achterbahn fahren, dass man es versteht und ihn nicht dazu zwingt.
Freundschaft heißt, dass man Spaß zusammen hat.
Freundschaft heißt, dass man auch im Unterricht mal Quatsch macht.
Freundschaft heißt, dass man die Entscheidung des anderen respektiert und unterstützt.
Freundschaft heißt, dass man den anderen mit einem Ohrwurm ansteckt und dass man auch zusammen laut singen kann.
Freundschaft heißt, dass man sich in die andere Person hineinversetzen kann.

Das macht Freundschaft aus!

Annika Rösner, Yara Heute 7R1

Quellbild anzeigen
Quelle: wunderweib