Marienschule Offenbach

Fachbereiche

Fachschaft Physik 

Lehrerkollegium

Das Fach Physik wird aktuell von Frau Geis, Herrn Glas, Frau Pfeiffer, Herrn Mettin, Hernn Schneller und Herrn Völker vertreten.

Unterricht

Ausgehend von den guten Erfahrungen, die Schülerinnen und Lehrkräfte mit dem frühen Start des Faches Physik in der 6. Jahrgangsstufe im Rahmen des G8-Konzepts der Marienschule gemacht haben, wird ein vergleichbares Unterrichtsangebot in das neue Schulkonzept G9 überführt. Daher wurde im Schuljahr 2015/16 erstmalig in den 6. Gymnasialklassen das Fach "Naturwissenschaftliches Forschen" unterrichtet. Hierbei sollen Fragestellungen, die alle drei naturwissenschaftlichen Fächer betreffen, integrativ und fächerverbindend aufgegriffen und den Schülerinnen ein kindgerechter Zugang zu naturwissenschaftlichen Erkenntnismethoden vermittelt werden. Dabei ersetzt das neue Fach nicht die Fächer Biologie, Chemie und Physik, sondern ergänzt diese Naturwissenschaften mit besonders viel Zeit für Experimentieren und Ausprobieren nach dem "Erfolg-Irrtum-Prinzip". Die meisten Fragestellungen in diesem ganzheitlichen und nachhaltigen Ansatz stammen aus dem Themenfeld "Bewegung zu Lande, zu Wasser und in der Luft". So haben die Schülerinnen zum Beispiel anahnd selbst gebauter Flug- und Fahrzeuge untersuchen können, wie die zurückgelegte Strecke oder die Geschwindigkeit maximiert werden kann.

physik1  physik2

Ab Jahrgangsstufe 7 beginnt der reguläre Physikunterricht für Gymnasial- und Realschul-Klassen. Auch in der Mittelstufe wird viel Wert darauf gelegt, dass die Schülerinnen selbst experimentieren können und wichtige Gesetze und Zusammenhänge selbst herausfinden können. Immer wieder nehmen unsere Schülerinnen an verschiedenen Wettbewerben teil, für die sie Experimente selber planen, durchführen und auswerten.

physik3

In der E-Phase werden Kinematik und Dynamik zunehmend auch mit Hilfe der höheren Mathematik betrachtet und unterrichtet. Auch hier verfolgen wir das Konzept, die Schülerinnen wenn möglich selbst experimentieren zu lassen. In der E-Phase wird Mechanik nicht nur phänomenologisch, sondern zunehmend auch mit Hilfe der Mathematik berachtet und unterrichtet, z.B. auch das allgemeine Gravitationsgesetz. In der Q-Phase bietet die Schule regelmäßig Physik-Grundkurse und - wenn die Anzahl der Interessierten ausreicht - auch Leistungskurse an.