Marienschule Offenbach

Fachbereiche

Regelklassen

 

Klasse 5 und 6:

 

In den Klassen 5 und 6 stehen in der Regelklasse das praktische Musizieren auf der Blockflöte und das Singen im Vordergrund. Die Inhalte der Elementarlehre werden an konkreten Musikbeispielen erarbeitet. Das Spiel auf der Blockflöte schult die Feinmotorik und das Konzentrationsvermögen ebenso wie das Gehör. Mit der Solmisationsmethode werden die Schülerinnen an das Vom-Blatt-Singen herangeführt. Sie entwickeln so konkrete Tonvorstellungen, die sie auf neue Lieder und Chorstücke übertragen können. Der Musikunterricht in diesen Klassen wird dreistündig pro Woche erteilt.

 

 

Klasse 7 bis 10:

 

In den Klassen 7 bis 10 findet der Musikunterricht in der Regel epochal zweistündig statt. Auch hier hat das praktische Musizieren seinen Platz, sei es beim Keyboardspielen oder beim Singen und Musizieren im Klassenverband.

 

 

Oberstufe E bis Q4:

 

Im zweistündigen Musikunterricht der E-Phase werden die Grundlagen gelegt, die es den Schülerinnen ermöglichen, sich für den Grund- oder Leistungskurs zu entscheiden.

 

In der Qualifikationsphase wird der Unterricht im Grundkurs dreistündig, im Leistungskurs fünfstündig erteilt. Er soll die Schülerinnen befähigen, die Abiturprüfung schriftlich bzw. mündlich abzulegen. Der Leistungskurs an der Marienschule wird schulübergreifend für die Stadt Offenbach angeboten.

 

Alle Unterrichtsinhalte orientieren sich selbstverständlich an den staatlichen Lehrplänen des Landes Hessen.