Marienschule Offenbach

Aktuelles

 

Die Orchesterfreizeit 2018

Am Freitag, den 13.04.2018 ging es mit zwei Reisebussen los. Wir standen etwas länger im Stau, was unsere Vorfreude nur noch stärker machte. Als wir ankamen, stellten wir das Gepäck unter Geschimpfe des Kioskinhabers ab und machten eine kleine Haus-Tour. Danach ging es erst in den Probenraum und dann ab in unsere Zimmer. Wir hatten etwas Zeit, um unsere Zimmer zu beziehen, bevor wir unser leckeres Abendessen verzehren konnten. Nach dem ausgiebigen Abendessen probten wir bis ca. 21 Uhr, was Spaß machte, da es sehr schön geklungen hat. Als krönender Abschluss erwartete uns eine lustige Runde ,,Werwolf“. Nach diesem Spiel schleppten wir unsere müden Körper ins Bett und wachten früh auf, um zu Frühstücken. 

Anschließend probten wir bis zum Mittagessen die verschiedenen Stücke durch, was uns nicht immer so leicht fiel, aber trotzdem Freude bereitete. Nach dem Mittagessen, das echt köstlich schmeckte, hatten wir Satzproben, d.h. alle Instrumentengruppen hatten eine/n Lehrer/in, die/der mit ihnen zusammen die Stücke durchging. Als wir dies gemeistert hatten, gab es Kaffee und Kuchen mit einer ordentlichen Ladung Freizeit. Während die Holzbläser entspannten, hatten die Blechbläser Probe. Danach gab es auch schon Abendessen und die nächste Probe startete, die ca. bis 22 Uhr ging. Diese Probe machte am meisten Spaß, da wir alte Stücke aus vorherigen Jahren, wie z.B. ,,Night Disco“ spielten. Danach spielten wir ein Spiel, welches sonst noch nie auf der Freizeit gespielt wurde. 
Es machte sehr viel Spaß und dauerte bis 0:30 Uhr. Damit endete auch der zweite Tag. Am Sonntag haben wir gefrühstückt, ein wenig gespielt und dann auch schon zusammengepackt. 

Das war einer der schönsten und ereignisreichsten Ausflüge, die man mit der Schule machen kann. Wir fanden es alle super und können zu jeder sagen, dass sie etwas verpasst hat, wenn sie nicht dabei war.

Von Jana Rieth, Fatima El Ghabed und Hannah Schmitt