Marienschule Offenbach

Aktuelles

Marienschule – Kultur pur unter freiem Himmel und bei abendlichem Kerzenschein 

Erfolg motiviert und spornt an: In diesem Sinne organisierten Eltern, Schülerinnen und Lehrer der Marienschule am vergangenen Freitag von 17 bis 22 Uhr eine Neuauflage des letztjährigen Kulturfestes. Zahlreiche Helfer verwandelten das Schulsportgelände in einen Festplatz, um auf vielfältige Weise kulturelle Freude erlebbar zu machen. Rund um die Open-Air-Bühne gab es Angebote in Hülle und Fülle. - Das Spektrum des Abends sollte abwechslungsreich, spannend und schillernd sein.

Tatsächlich lockte das Fest erneut 2000 Gäste: aktuelle Schülerinnen und deren Eltern, Ehemalige, Freunde und Förderer, Kulturbegeisterte und Feierfreudige. Auch prominente Gäste drückten durch ihr Kommen und Mitfeiern ihre Wertschätzung für die Schule und ihren Festabend aus: Sozialminister Stefan Grüttner, Oberbürgermeister Horst Schneider, Dr. Volker Stürzer vom Staatlichen Schulamt Offenbach und Studiendirektor Thomas Jakob als Vertreter des Bistums Mainz.

Zur Eröffnung betonte die Schulleiterin Marie Luise Trocholepczy das heitere und zwanglose Feiern der Schulgemeinde. Zusätzlich versprach Katja Werner, Vorsitzende des Schulelternbeirats: „Wir wollen den Abend mit allen Sinnen genießen.“ – Und in der Tat, jeder konnte staunen, entdecken, flanieren, genießen und gewinnen. Zudem bot das Bühnenprogramm, moderiert von den Schulsprecherinnen Yasmin Belkasmi und Lydia Wachtel, musikalische, sportliche, schauspielerische und tänzerische Highlights.

Das Blasorchester der Marienschule, dirigiert von Brigitte Rudin, eröffnete das Konzert. 60 Musikerinnen zeigten ihr Können mit Stücken wie „Gangnam Style“ oder „Eye of The Tiger“. Der Auftritt der Big Band unter der Leitung von Arno Classen rundete das Konzert ab. Ihr gelang es auch zu später Stunde, die Zuhörer mit „All Of Me“ oder The Chicken“ in ihren Bann zu ziehen.

In der Zwischenzeit coverte die Lehrer-Band in der Besetzung Ekkehard Scheutzow, Arno Classen, Bernhard Gieles, Nadine Lohrber (Abiturientin 2013) und als Frontmann Christian Leeser  allseits bekannte Oldies. Nach „Knocking On Havens Door“ und „What`s Up“ wurde die Band erst nach Zugaben von ihren Fans entlassen.

Gleichermaßen stimmungsvoll ging es bei den Auftritten der Solosängerinnen zu, da sie Songs aus der Pop-Szene boten. Franziska Schlachter (Ec1) interpretierte beispielsweise „Make You Feel Love“ (Adele), Katharina Haag (Ea1) „Only Hope“ (Mandy Moore), Viviana Grisafi (10 R1) „Rehab“ (Amy Winehouse), Melanie Pinto (9a) „Run“ (Leona Lewis), Martina Kardas (Q 1) „If I Ain`t Got You” (Alicia Keys) und das Trio Jasmin Bittmann, Melanie Köhler, Larissa Wehmhoff (alle Q 1) „Stay“ (Rihanna). Drei Schülerinnen, Nadine Krause, Franziska und Laura Zilch (10b/ 9R2), wagten sich sogar an eine Kurzchoreographie des Musicals „Cats“.

Im Wechsel mit den Musikbeiträgen bewunderten die Zuschauer Tanz- und Sporteinlagen. Lea Vollmer und Emely Kehle (beide 8R2) zeigten einen Akrobatik-Tanz und Schülerinnen der 7b einen Hip Hop-Tanz. Andere sportliche Schülerinnen scheuten sich ebenfalls nicht, die Bühne zu betreten: Romy und Ronja Greiner sowie Lola Wanna kurvten mit ihren Einrädern, Selina Höfler führte vor, welche Körperbeherrschung bei der Rhythmischen Sportgymnastik erwartet wird.

Die originelle Modenschau „Florale Designs“ einiger Schülerinnen der 8R, 9R, 10R, betreut von Christiane Helldörfer und Daniel Werner, offenbarte die künstlerischen und schauspielerischen Talente der jungen Models.

Die Bühnenshow hatte sogar Zeit für Humor und Sprachwitz. Der Sketch „Fernsehsalat“ der Klasse 6c, eingeübt durch Rupert Kopp, passte prima zur heiteren Stimmung des Abends.

Auch die Gaumenfreuden kamen nicht zu kurz. An Ständen und unter Pavillons sorgten die Gastgeber für das leibliche Wohl. Zur Auswahl standen italienische Vorspeisen, Nudelgerichte, Salate, Laugengebäck, Baguettes, Käsespieße, Crepes, auch Bratwürste, Chili con Carne oder Fruchtcocktails.

Auf der Flaniermeile des Festplatzes waren noch weitere Attraktionen zu entdecken: Eine reichhaltige Tombola mit 2000 Preisen verführte jeden, sein Losglück zu versuchen. Vor allem die jungen Gäste drängten sich in die „Fotokiste“. Angeregt von Michael Winkelmolen hatten Schülerinnen der Klasse 6  zwei Fotoleinwände „Dschungel“ und „Unterwasser“ gemalt. Die Hobbyfotografen präsentierten am Ende des Abends stolz 140 Erinnerungsfotos mit den jüngsten Besuchern. Direkt neben dem Fotoatelier konnten Filmfreunde in ein Trickfilmkino eintreten. Hier bestaunten die Kinogänger Animationssequenzen, die von Oberstufenschülerinnen im Kunstunterricht produziert worden waren.

Erneut war aus der Sprunggrube ein Sandstrand mit Liegestühlen hergerichtet worden. Hier ruhten sich die Gäste bei romantischem Kerzenlicht von ihrem Bummel über den Festplatz aus.

Der Begeisterung, der Stimmung sowie der Spannung des Abends konnten sich die Besucher nicht entziehen. Als das Festende nahte, bedauerten sie wehmütig, wie schnell die Zeit verging. Gegen 22 Uhr verabschiedete das Organisationsteam die Gäste und tröstete sie mit der Ankündigung: „Auf zum 3. Kulturfest!“.

Unter der Schirmherrschaft des Fördervereins „FFM“ war der zweite Kulturabend der Marienschule ein sehr großer Erfolg. Die Idee der Veranstaltung, den Marienschülerinnen eine Bühne zu bieten, um ihre emotionalen und kreativen Fähigkeiten zu zeigen und auszuleben, war gelungen. Der diesjährige Erlös der Veranstaltung wird dem Bereich Naturwissenschaften und dem Projekt „Medienscout“ (Mobbing-Prävention) zugutekommen.

Ein derartig aufwändiges Kulturereignis lässt sich ohne finanzielle Unterstützung nicht bewältigen. Deshalb gilt neben zahlreichen anderen Sponsoren der besondere Dank der Kulturstiftung der Sparkasse Offenbach sowie den Firmen BWS-Sicherheit, jbsound, arttempi, Parkett Becher, Elektro Liebeskind, Giovo, Stella Catering, Frezzini´s Lounge, der Metzgerei Göbel und der EVO. 

Michael Beils, 19.09.2013

 

Flyer 1

Flyer 2

Kulturabend3

Kulturabend4

Kulturabend5

Kulturabend6

Kulturabend7

Kulturabend8